SEO Tools – kostenlos und dennoch sehr gut

Was sind eigentlich SEO Tools?

Für eine richtige Suchmaschinenoptimierung benötigt man etwas mehr als nur sein Bauchgefühl. Auch wenn einem bei dieser Disziplin ein gesunder Menschenverstand enorm weiterhilft.
SEO Tools helfen euch dabei eure Website zu optimieren. Sie können gravierende Fehler aufdecken oder Hinweise geben, wie ihr bei Suchmaschinen auf den oberen Plätzen der Suchlisten landen könnt.
Eine professionelle SEO Analyse setzt daher auch umfangreiche Software-Lösungen voraus. Hier kommen wir zu dem entscheidenden Unterschied zwischen euch und einem SEO Manager einer SEO Agentur:

Sehr gute SEO Tools kosten leider in der Regel auch einiges an Geld. Die anfallenden, monatlichen Kosten sind für “kleine” Blogger und Webseitenbetreiber besonders am Anfang kaum zu stemmen.

Daher nehme ich die Herausforderung an und präsentiere hier eine Liste von kostenlosen SEO Tools. Kostenlose SEO Tools sind üblicherweise die Probeversionen, der entsprechenden kostenpflichtigen Premium Software. Daher kommt es auch vor, dass ich in der Aufstellung auch nur eine Funktion eines Tools explizit erwähne, da es mir woanders gefehlt hat. Stellt es euch einfach wie einen großen Werkzeugkasten cor. Der enthält ja auch für verschiedene Situationen ein bestimmtes Werkzeug, das ein anderes nicht leisten kann.

Voraussetzung für kostenlose SEO Tools

Voraussetzung ist dabei, dass diese Probeversionen auch regelmäßig anwendbar sind. Denn es gibt auch Modelle, in denen man nach einer Probezeit nicht mehr auf das SEO Analyse Tool zugreifen kann.  Dies funktioniert erst wieder mit dem Erwerb der Lizenz. Sistrix hat z.B. so ein Geschäftsmodell. Das muss jetzt nicht schlecht sein und Sistrix ist auch eine relevante Größe in der SEO Optimierung. Aber da das Tool nicht in regelmäßigen Abständen kostenlos nutzbar ist, habe ich es in dieser Liste auch nicht aufgenommen.

DIe besten kostenlosen SEO Tools

(Die Liste wird regelmäßig aktualisiert)

Google Search Console

Die Anbindung der Google Search Console (früher Google Webmaster Tools), solltet ihr schon bei der Erstellung eurer Website in Angriff nehmen. Nach der Registrierung müsst ihr den Schlüssel zur Authentifizierung in eurem Quelltext integrieren. Falls ihr schon Google Analytics im Einsatz haben solltet, dann geht das auch bequem darüber.
Dieses kostenlose Google SEO Tool zeigt euch z.B.:

  • ob eure Links und Seiten alle richtig funktionieren, oder ihr Redirects setzen müsst.
  • die externen Links an, die auf eure Seite verweisen.
  • ob eure Sitemap und robots.txt richtig funktioniert.
  • über welche Keywords die User auf eure Website gekommen sind und wie viele Impressions durch diese Keywords in der Google Suche erzeugt wurden
  • welche Seiten der Website schon bei Google indiziert wurden und welche von der Indizierung ausgeschlossenen sind. Hier habt ihr dann die Möglichkeit Seiten manuell an Google zu senden, damit die Indizierung beschleunigt wird.

Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer Berichte, die den Zustand der eigenen Website abbilden. Falls ihr z.B. strukturierte Daten habt, wird dafür ein Report erstellt.
Ihr solltet euch auf jeden Fall angewöhnen, das Tool regelmäßig zu nutzen. Dadurch könnt ihr gravierende Fehler auf eurer Website entdecken, bzw. vermeiden.

https://www.google.com/webmasters/tools/home?hl=de

Keyword-Planer von Google AdWords

Der Google-Keyword-Planer soll eigentlich in erster Linie bei der Adwords Optimierung helfen. Er zeigt das monatliche Suchvolumen eines Keywords oder einer Keyword Kombination. Des Weiteren den Klickpreis des Keywords und wie hoch der Wettbewerb darauf ist. Das sind natürlich sehr nützliche Infos, wenn man plant eine Anzeige auf dieses Keyword zu schalten. Des Weiteren schlägt Google weitere Keywords vor, die sich auf das gesuchte bezieht. Dadurch kann man sich ein nettes Keyword Ranking zusammenstellen.
Aus SEO Sicht bekommen wir dadurch eine Fülle an neuen Ideen unseren Content entsprechend anzupassen.
Leider wird das Suchvolumen mittlerweile nur noch genau angezeigt, wenn ein bestimmtes Budget in Google Adwords investiert wird. Ohne entsprechenden Geldeinsatz sind die Suchvolumen wie folgt gruppiert:

  • 1 Million
  • 100.000 – 1 Million
  • 10.000 – 100.000
  • 1.000 – 10.000
  • 100 – 1.000
  • 1 – 100
  • 0

Das ist zwar nicht optimal, liefert aber immer noch wichtige Hinweise und Ideen für traffic starke Keywords.

https://adwords.google.com/intl/de_de/home/tools/keyword-planner/

Seobility

Mit der Basis-Version von Seobility könnt ihr maximal 1000 Seiten eurer Website alle 24 Stunden crawlen. Das macht es als kostenloses SEO Tool unschlagbar. Andere Analyse Tools sind in ihrem Produktumfang komplexer, aber bieten bei ihren Probeversionen bei Weitem nicht diese Frequenz und Masse an.

Seobility bewerten eure Website anhand von 3. Kategorien:

  • Technik und Meta
  • Struktur
  • Inhalt

Das Tool zeigt euch z.B. ob eure Meta Description und Meta Title richtig gesetzt sind. Oder ob ihr doppelten Content auf eurer Website habt. Auch klärt es euch über fehlerhafte Links auf. Falls ihr einen Blog mit einem dynamischen Beitragsfeed betreibt, dann muss ich euch einen Zahn ziehen: Ihr werdet nie die 100 Prozent in der Optimierung erreichen. Denn ihr produziert dadurch automatisch doppelten Content. Aber zur Beruhigung: Das ist nicht schlimm. Google weiß das auch und bezieht das mittlerweile in der Beurteilung ein.
Ihr solltet euch auf jeden Fall angewöhnen, diesen Website Crawler regelmäßig zu nutzen. Besonders, wenn ihr neue Beiträge veröffentlicht habt.
Ein weiteres schönes Feature ist das Monitoring von bis zu 10 Keywords. Hier könnt ihr eure Veränderungen im SEO Ranking beobachten. Zusätzlich bietet euch Seobility auch das Monitoring derjenigen Mitbewerber an, die auch mit diesen Keywords ranken.

https://www.seobility.net/de/

Ryte (früher onpage.org)

Ein wirklich komplexes SEO Tool, dass mir in der Bezahlversion schon gute Dienste geleistet hat. Größter Nachteil der kostenlosen Version: Man kann nur 1x im Monat crawlen. Auch ist es, meiner Meinung nach, nicht unbedingt für die Analyse eines Blogs geeignet. Der Crawler wertet wirklich jeden einzelnen Link aus, was dann z.B. auch die Tag-Seiten einschließt. Das macht die Analyse ersten unübersichtlich und lässt zweitens die Anzahl der Seiten, die gecrawlt werden, explodieren. Dennoch kann ein Einsatz neue Erkenntnisse bringen.
Eine sehr schöne Funktion ist der Content Bereich. Dort könnt ihr eure Texte auf Keywords optimieren und mit Wettbewerbern vergleichen.
Probiert es einfach mal aus.

https://de.ryte.com

SEMrush

Mit der kostenlosen Version kann man täglich 7 Abfragen starten. Das ist zwar für ein umfangreiches SEO Tool sehr wenig, ist aber dennoch hilfreich. Denn es zeigt euch mit welchen Keywprds ihr auf welcher Position bei Google rankt. Des Weiteren könnt ihr das mit euren Wettbewerbern vergleichen. Zwar ist die Anzahl der Keywords begrenzt, ich kenne aber auch kein anders SEO Tool, dass das in seiner kostenlosen Version leistet.

https://www.semrush.com/

Page Speed Tools

Die Website Geschwindigkeit ist mittlerweile ein entscheidender SEO Faktor geworden. Für Google hat der Page Speed eine sehr hohe Bedeutung. Daher solltet ihr eure Website Geschwindigkeit messen, um eure Performance bewerten zu können, um mögliche Maßnahmen zu treffen.

Hier gibt es zwei gängige Page Speed Tools, mit denen ihr arbeiten solltet:

  1. PageSpeed Insights von Google. Nach der Eingabe eurer URL seht ihr sofort, ob ihr Probleme mit der Ladegeschwindigkeit euer Website habt. Im Idealfall werden euch auch schon ein paar Handlungsempfehlungen genannt.
  2. Generell zeigt PageSpeed Insights zwar die Schwachstellen eurer Website, es lässt sich aber nicht wirklich damit arbeiten. Das könnt ihr hervorragend mit dem Tool Pingdom. Pingdom zeigt euch die Ladegeschwindigkeit der Website und auch aus welchen Komponenten sich diese Ladezeit zusammensetzt. Jetzt könnt ihr Stück für Stück die Zeitfresser abarbeiten.

SEO Tools für WordPress

Falls ihr WordPress verwendet, dann kann ich euch das SEO Plugin Yoast SEO wärmstens ans Herz legen.

Das war meine kleine Liste von hilfreichen, kostenlosen SEO Tools. Falls ihr weitere Vorschläge haben sollte, dann gerne in den Kommentaren.

Hat dir der Artikel gefallen?
Sending
User Review
5 (3 votes)

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
denizpediaTim Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tim
Gast
Tim

Vielen Dank für die Recherche der wirklich guten SEO-Tools. Eines was du definitiv auch noch aufnehmen solltest, ist das SEO-Tool von rankeffect: https://www.rankeffect.de/kostenlose-seo-analyse/ Es ist ebenfalls komplett gratis und bereits seit einigen Jahren online. Ich nutze es regelmäßig und habe bisher keinerlei Anrufe oder ähnliches von denen bekommen…also definitiv empfehlenswert!

Beste Grüße
Tim